Überspringen zu Hauptinhalt

NEU: SPEZIAL-AIF in Private Markets handeln.
Der neue Handelsplatz für professionelle und semiprofessionelle Anleger.

Anleihe

5,75% Flughafenhotel Düsseldorf Anleihe

Prognose Gesamtausschüttung
117,25 %
Geplante Laufzeit
15.09.2026
Mindestbeteiligung
10.000,00 EUR

!

Risikohinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die auf dieser Plattform dargestellten Kapitalanlagen mit Risiken verbunden sind. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet, sondern von der wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft abhängig. Es besteht das Risiko des vollständigen Verlustes des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) und gegebenfalls weitere, darüber hinausgehende Zahlungsverpflichtungen. Eine Übersicht über die speziellen Risiken der konkret angebotenen Kapitalanlage ist ausschließlich dem verbindlichen Verkaufsprospekt, dem Basisinformationsblatt sowie den weiteren, gegebenfalls zur Verfügung gestellten Unterlagen zu entnehmen.

Aktuell 1 Investment im Bereich Gewerbeimmobilien verfügbar!

Die Emittentin der Wertpapiere ist die Flughafenhotel Düsseldorf Management GmbH, eine Kapitalgesellschaft, deren Zweck allein die Beteiligung als geschäftsführende Kommanditistin sowie das Halten und Verwalten einschließlich der Vermietung und Verpachtung eines Hotels in Flughafennähe in Düsseldorf (Wanheimer Straße, Ecke E-Plus-Straße in Düsseldorf) mit angrenzendem Parkhaus ist. Das Hotel wurde im Jahr 2022 fertiggestellt und wird seit Dezember 2022 für 25 Jahre an den Betreiber tristar GmbH, Berlin, verpachtet. Die Emittentin refinanziert die bis Ende 2023 laufenden Fremdfinanzierungen aus der Projektentwicklungs- und Bauphase durch Begebung dieser Anleihe.

Die Projektentwicklung- und Bauphase des gehobenen 3-Sterne Hotels am Düsseldorfer Flughafen belief sich auf etwa drei Jahre. Im Dezember 2022 fand die Eröffnung statt. Das Hotel hat 324 Gästezimmer auf sieben Etagen sowie zwei Konferenzräume, ein Restaurant und eine Bar. Zusätzlich verfügt das Hotel über ein Parkhaus mit 397 PKW-Stellplätzen. Betrieben wird das Hotel unter der Marke Holiday Inn Express (HIEX).

Aufgrund seiner guten Marktposition hat das Hotel nur wenige Monate nach Inbetriebnahme bereits überdurchschnittliche Auslastungszahlen zu verzeichnen. Die bisher beste Auslastungsquote erzielte das HIEX im Monat März mit 63 %. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Zimmerauslastung aller Beherbergungsbetriebe in der Stadt Düsseldorf im Jahr 2022 belief sich auf 55 %.

Flughafenhotel Düsseldorf

Der Düsseldorfer Flughafen, der mit über 22,4 Millionen Fluggästen einer der verkehrsreichsten Flughäfen Deutschlands ist, spielt eine wichtige Rolle für das Tourismusgeschehen in der Stadt und damit auch für die Nachfrage nach Betten. Als internationales Drehkreuz zieht der Flughafen eine große Anzahl von Reisenden an. Das Hotel ist lediglich einen Kilometer vom Düsseldorfer Flughafen und dem angeschlossenen ICE-Bahnhof entfernt. Von hier ist das Stadtzentrum, welches ungefähr in sechs Kilometer Entfernung liegt, in nur zehn Minuten erreichbar. Die Messe Düsseldorf ist nur sechs Kilometer entfernt. In unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels haben sich zudem attraktive und vor allem große Firmen wie Thyssenkrupp Elevator und die C&A Hauptverwaltung angesiedelt.

Düsseldorf zählt zu den wichtigsten internationalen Wirtschaftsstandorten Deutschlands und ist ein attraktiver Anziehungspunkt für ausländische Investoren in Nordrhein-Westfalen. Die am Rhein gelegene Stadt ist ein bedeutender Banken- und Börsenplatz und Hauptsitz von großen Unternehmen wie ERGO, Henkel, Metro, Mercedes Benz, Rheinmetall, SMS, Terex und Uniper.

Ebenfalls wichtig für die Standortattraktivität ist die Messe Düsseldorf – mit jährlich bis zu einer Millionen Besuchern. Heute finden in den 17 Ausstellungshallen rund 50 Fachmessen statt – davon 23 Weltleitmessen wie die Beauty Düsseldorf, boot, interpack und MEDICA. Das zieht Messe-, Shopping-, Business- und Kulturtouristen aus Nah und Fern gleichermaßen an und führt dazu, dass Düsseldorf zu den Top-7-Hotelstandorten Deutschlands gehört. Diese Standorte konnten sich im bundesweiten Vergleich gut behaupten und belegten bei den Key Performance Indicators erneut die vorderen Plätze. Düsseldorf belegt im Ranking der übernachtungsstärksten Städte den sechsten Platz und konnte ihre Performance im Jahr 2022 deutlich steigern.

Anbieter
Logo Dr. Peters

Seit 1975 strukturiert und managt die Dr. Peters Group Sachwertinvestments für Privatanleger und institutionelle Investoren. Bereits die ersten Produkte waren Immobilienfonds, mit denen Anleger erfolgreich in Immobilien investieren konnten. Der Fokus der Unternehmensgruppe in der Assetklasse Immobilien liegt auf den Bereichen Hotel, Einzelhandel und Pflege.

Insgesamt hat die Unternehmensgruppe 148 Fonds aufgelegt und drei weitere Fonds von einem renommierten Wettbewerber übernommen. Das Investitionsvolumen aller Fonds beläuft sich auf über 7,5 Mrd. €. Damit gehört die Dr. Peters Group zu den erfahrensten deutschen Anbietern von Sachwertinvestments.

Ein Investment in dieses Produkt ist nicht mehr möglich — aber in 6 andere interessante Projekte!

Besuchen Sie doch gleich die Seite mit unseren aktuellen Investment-Möglichkeiten!

Aktuelle Produkte anzeigen

Sie haben in dieses Produkt bereits investiert?

Anteile an bereits platzierten Alternativen Investments können über unseren Zweitmarkt gehandelt werden. Das ermöglicht Ihnen einen Ausstieg aus der Beteiligung vor dem Ende der Laufzeit und bietet auch für Käufer attraktive Möglichkeiten.

Weitere Infos

Auf einen Blick

Produktklasse
Anleihen, Schuldverschreibungen, Namensschuldverschreibungen
Assetklasse
Gewerbeimmobilien
Einkunftsart
Einkünfte aus Kapitalvermögen
Laufzeitende
15.09.2026
Investitionsvolumen (geplant)
18.000.000,00 EUR
Prognose Gesamtausschüttung
117,25 %
Mindestzeichnungssumme
10.000,00 EUR
Anlagemöglichkeit
Einmalanlage
Agio
0,00 %
Bekannt aus
WELT Logo

Wer steht hinter der Fondsbörse Deutschland?
Seit dem Jahr 2004 agiert die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG (Fondsbörse Deutschland) unter dem Dach der Börsen Düsseldorf, Hamburg und Hannover als Spezialist für geschlossene Beteiligungen am deutschen Markt. Als Pionier und Marktführer hat die Fondsbörse Deutschland in dieser Zeit über zwei Milliarden Euro Nominalkapital gehandelt. Hier können Beteiligungen, unter anderem an Immobilien-, Schiffs- oder Windkraftfonds, vor Ablaufzeit im Zweitmarkt gehandelt werden. Des Weiteren hat die Fondsbörse Deutschland mit einer digitalen Zeichnungsplattform auch den Markt für Alternative Investments erschlossen.

Was bieten wir Ihnen auf unseren Seiten?
Als Spezialist für Alternative Investments bieten wir ihnen den Zugang zu besonderen Investmentchancen, um ihr Portfolio einfach zu erweitern. Bei uns finden Sie nur Finanzanlagen, die durch unsere Experten auf KAGB-Konformität und Plausibilität geprüft wurden und uns rundum überzeugen. Hier erhalten sie alle relevanten Informationen zum Produkt und können das Investment ganz einfach digital zeichnen.

Was sind Alternative Investments?
Im Vergleich zu traditionellen Investments verfügen Alternative Investments über breitere Anlagemöglichkeiten und ein höheres Renditepotenzial, bieten aber weniger Flexibilität. Das angelegte Kapital ist meist mehrere Jahre gebunden und für Anleger währenddessen normalerweise nicht verfügbar. Eine Ausnahme bietet der Zweitmarkt. Für Alternative Investments gibt es keine allgemeingültige Definition, es handelt sich eher um einen Sammelbegriff für unterschiedliche Kapitalanlageformen.

Das Anlagespektrum Alternativer Investments ist im Gegensatz zu klassischen Investmentfonds wesentlich breiter gefächert. Zwar gibt es auch hier Investments, deren Fondsmanager in traditionelle Anlageklassen wie Aktien und Anleihen investieren, sogenannte Hedgefonds. Ein beträchtlicher Unterschied besteht aber im Einsatz vielschichtiger alternativer Anlagestrategien und -techniken, die die Rendite- und Risikostruktur des Fondsvermögens verbessern sollen. Die Fondsmanager messen sich nicht an Indizes. Sie versuchen, bei steigenden und fallenden Börsenkursen gleichermaßen Rendite für ihre Anleger zu erwirtschaften. Dazu nutzen sie Instrumente wie Leerverkäufe, Kredithebel, Futures, Optionen und einiges mehr. Diese Strategien ermöglichen hohe Gewinne, beinhalten aber auch das Risiko von beträchtlichen Verlusten.

Alternative Investments eignen sich zur Diversifikation des Vermögensportfolios, indem sie die Basisanlage in Aktien oder Aktienfonds, festverzinsliche Wertpapiere und andere Sparformen ergänzen. Sie können einen Beitrag zur Risikostreuung leisten, da sie sich im Gegensatz zu den klassischen Anlageprodukten weitgehend unabhängig von den Börsen entwickeln und weniger an die Trends der Finanzmärkte gekoppelt sind.

An den Anfang scrollen