Überspringen zu Hauptinhalt

NEU: SPEZIAL-AIF in Private Markets handeln.
Der neue Handelsplatz für professionelle und semiprofessionelle Anleger.

Blind Pool

Deutsche Finance Investment Fund 18

Prognose Gesamtausschüttung
152,00 %
Geplante Laufzeit
31.12.2027
Mindestbeteiligung
5.000,00 EUR

!

Risikohinweis: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Beteiligung an einem Alternativen Investmentfonds (AIF) grundsätzlich eine langfristig ausgerichtete, unternehmerische Investition ist, die mit wesentlichen Risiken verbunden sind. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet, sondern von der wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft abhängig. Es besteht das Risiko des vollständigen Verlustes des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) und gegebenfalls weitere, darüber hinausgehende Zahlungsverpflichtungen. Eine Übersicht über die speziellen Risiken der konkret angebotenen Kapitalanlage ist ausschließlich dem verbindlichen Verkaufsprospekt, dem Basisinformationsblatt sowie den weiteren, gegebenfalls zur Verfügung gestellten Unterlagen zu entnehmen.

Aktuell 2 Investments im Bereich Gewerbeimmobilien verfügbar!

Die Investitionsstrategie beim Deutsche Finance Investment Fund 18 besteht im Wesentlichen darin, Privatanlegern Zugangswege zu exklusiven Immobilieninvestitionen zu ermöglichen. Dabei umfassen die institutionellen Investmentstrategien, Club Deals, Joint Ventures, Co-Investments und sonstige gesellschaftsrechtliche Kooperationen von institutionellen Investoren zum Erwerb und zur Realisierung von Investments. Bisher sind drei Strategien im Fokus. Zur Zeit hat der Fonds noch einen Blindpool-Charakter.

Im Rahmen der Prüfung von geeigneten institutionellen Investmentstrategien wurden zunächst drei Investmentstrategien identifiziert, die diversifiziert in Immobilien in Westeuropa und den USA investieren.

Strategie 1: Erwerb und Optimierung eines Portfolios mit Value Add Schwerpunkt in den Ländern UK/Irland, Deutschland, Spanien, Portugal, Niederlande und Dänemark. (ähnlich des Vorläuferfonds)

Strategie 2: Aufbau eines Wohnimmobilien Portfolios in wirtschaftlich starken Regionen Irlands, besonders um Dublin.

Strategie 3: Entwicklung von Grundstücken und Schaffung von Baurechten für Labor- und Verwaltungsflächen in den gefragten Regionen der Pharma- und Bioscience-Forschung in den USA, z.B. Boston.

Grundsätzlich werden die Investitionen dieses Fonds in institutionelle Investmentstrategien vorgenommen. Dieses können Beteiligungen an sowohl inländischen als auch ausländischen (Investment-) Gesellschaften jeder Rechtsform sein oder durch den Erwerb solcher Beteiligungen auf dem Zweitmarkt (sog. Secondaries) erfolgen. Die institutionellen Investmentstrategien können aus einem oder mehreren Investments bestehen, wenn auf Ebene des Portfolios die Einhaltung des Grundsatzes der Risikomischung sichergestellt ist.

Anbieter
Deutsche Finance Group

Die DEUTSCHE FINANCE GROUP mit Sitz in München und Präsenzen in London, Madrid, Zürich, Luxemburg und Denver ist eine internationale Investmentgesellschaft und bietet Investoren Zugang zu institutionellen Märkten und exklusiven Investments in den Bereichen Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur. Gegründet 2005 als inhabergeführte und unabhängige Investmentgesellschaft verwaltet die DEUTSCHE FINANCE GROUP über institutionelle Mandate und alternative Investmentfonds ein Vermögen von 11,3 Milliarden Euro.

Ein Investment in dieses Produkt ist nicht mehr möglich — aber in 7 andere interessante Projekte!

Besuchen Sie doch gleich die Seite mit unseren aktuellen Investment-Möglichkeiten!

Aktuelle Produkte anzeigen

Sie haben in dieses Produkt bereits investiert?

Anteile an bereits platzierten Alternativen Investments können über unseren Zweitmarkt gehandelt werden. Das ermöglicht Ihnen einen Ausstieg aus der Beteiligung vor dem Ende der Laufzeit und bietet auch für Käufer attraktive Möglichkeiten.

Weitere Infos

Auf einen Blick

Produktklasse
AIF, geschlossene Fonds
Assetklasse
Gewerbeimmobilien
Einkunftsart
Einkünfte aus Gewerbebetrieb
Laufzeitende
31.12.2027
Investitionsvolumen (geplant)
36.750.000,00 EUR
Prognose Gesamtausschüttung
152,00 %
Mindestzeichnungssumme
5.000,00 EUR
Anlagemöglichkeit
Einmalanlage
Agio
5,00 %
Bekannt aus
WELT Logo

Wer steht hinter der Fondsbörse Deutschland?
Seit dem Jahr 2004 agiert die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG (Fondsbörse Deutschland) unter dem Dach der Börsen Düsseldorf, Hamburg und Hannover als Spezialist für geschlossene Beteiligungen am deutschen Markt. Als Pionier und Marktführer hat die Fondsbörse Deutschland in dieser Zeit über zwei Milliarden Euro Nominalkapital gehandelt. Hier können Beteiligungen, unter anderem an Immobilien-, Schiffs- oder Windkraftfonds, vor Ablaufzeit im Zweitmarkt gehandelt werden. Des Weiteren hat die Fondsbörse Deutschland mit einer digitalen Zeichnungsplattform auch den Markt für Alternative Investments erschlossen.

Was bieten wir Ihnen auf unseren Seiten?
Als Spezialist für Alternative Investments bieten wir ihnen den Zugang zu besonderen Investmentchancen, um ihr Portfolio einfach zu erweitern. Bei uns finden Sie nur Finanzanlagen, die durch unsere Experten auf KAGB-Konformität und Plausibilität geprüft wurden und uns rundum überzeugen. Hier erhalten sie alle relevanten Informationen zum Produkt und können das Investment ganz einfach digital zeichnen.

Was sind Alternative Investments?
Im Vergleich zu traditionellen Investments verfügen Alternative Investments über breitere Anlagemöglichkeiten und ein höheres Renditepotenzial, bieten aber weniger Flexibilität. Das angelegte Kapital ist meist mehrere Jahre gebunden und für Anleger währenddessen normalerweise nicht verfügbar. Eine Ausnahme bietet der Zweitmarkt. Für Alternative Investments gibt es keine allgemeingültige Definition, es handelt sich eher um einen Sammelbegriff für unterschiedliche Kapitalanlageformen.

Das Anlagespektrum Alternativer Investments ist im Gegensatz zu klassischen Investmentfonds wesentlich breiter gefächert. Zwar gibt es auch hier Investments, deren Fondsmanager in traditionelle Anlageklassen wie Aktien und Anleihen investieren, sogenannte Hedgefonds. Ein beträchtlicher Unterschied besteht aber im Einsatz vielschichtiger alternativer Anlagestrategien und -techniken, die die Rendite- und Risikostruktur des Fondsvermögens verbessern sollen. Die Fondsmanager messen sich nicht an Indizes. Sie versuchen, bei steigenden und fallenden Börsenkursen gleichermaßen Rendite für ihre Anleger zu erwirtschaften. Dazu nutzen sie Instrumente wie Leerverkäufe, Kredithebel, Futures, Optionen und einiges mehr. Diese Strategien ermöglichen hohe Gewinne, beinhalten aber auch das Risiko von beträchtlichen Verlusten.

Alternative Investments eignen sich zur Diversifikation des Vermögensportfolios, indem sie die Basisanlage in Aktien oder Aktienfonds, festverzinsliche Wertpapiere und andere Sparformen ergänzen. Sie können einen Beitrag zur Risikostreuung leisten, da sie sich im Gegensatz zu den klassischen Anlageprodukten weitgehend unabhängig von den Börsen entwickeln und weniger an die Trends der Finanzmärkte gekoppelt sind.

An den Anfang scrollen