Überspringen zu Hauptinhalt

NEU: SPEZIAL-AIF in Private Markets handeln.
Der neue Handelsplatz für professionelle und semiprofessionelle Anleger.

BVT bringt Publikums-AIF der Concentio-Reihe als Artikel-8-Fonds

Autor: Markus Gotzi (Journalist)

Alles im grünen Bereich

Der Klimaschutz ist zum bestimmenden Thema dieser Zeit geworden. Es hat mit seinen Konsequenzen auf künftige Heizungen und die Stromproduktion das Potenzial, die Ampel zu spalten, und jeder von uns hat eine Meinung zu den Klimaklebern der letzten Generation. Nüchtern betrachtet, bieten neue Entwicklungen sauberer Energieträger gute Investitions-Chancen. Die BVT Unternehmensgruppe ist seit mehr als 30 Jahren in der Assetklasse Erneuerbare Energien und Infrastruktur aktiv und hat mit ihren Publikumsfonds ein Investitionsvolumen von knapp 230 Millionen Euro erreicht. Aktuell vertreibt das Unternehmen den „BVT Concentio Energie & Infrastruktur II“.

Konzept: Der AIF ist als Blind-Pool konstruiert, als Dachfonds, der in Sachwert- und Unternehmensbeteiligungen ausschließlich aus den Assetklassen Erneuerbare Energien und Infrastruktur investiert. Im Investitionsfokus stehen institutionelle Zielfonds, die aufgrund ihrer Mindestbeteiligung oft in zweistelliger Millionenhöhe für private Anleger sonst nicht zugänglich sind – das typische Argument von Dachfonds-Anbietern. Der AIF selbst sammelt ausschließlich Eigenkapital ein und verzichtet auf Bankdarlehen. Die ausgewählten Zielfonds werden jedoch in der Regel Kredite aufnehmen, um die Performance zu hebeln.

Assets: Gemäß der BVT-Definition sind nachhaltige Infrastrukturunternehmen Firmen, die in Planung, Konstruktion, Bau, Instandhaltung und Verwaltung von Infrastruktureinrichtungen ökologische, ökonomische und soziale Ressourcen effizient einsetzen und mit ihrer Geschäftstätigkeit nicht mehr Ressourcen verbrauchen als nachwachsen oder sich regenerieren. Das können Kraftwerke sein, Strom- und Gasnetze, energie-Speicher, Flug- und Seehäfen, Mautstraßen und Tunnel, Fähren und Parkhäuser, Kabelnetzte, Funkmasten, Kliniken und Pflegeheime, Schulen und Universitäten, Feuer- und Polizeiwachen.

Nachhaltigkeit: Wie misst BVT bei solchen Assets die Nachhaltigkeit? Einige Beispiele: Infrastrukturunternehmen aus dem Telekommunikationssektor handeln nachhaltig, in dem sie über verschiedene Netzwerke den Zugang zu Informationen und Wissen anbieten und damit die Grundlagen für eine hochwertige Bildung, für Innovationen und flexible Arbeitsplätze schaffen. Transportunternehmen tragen mit verbrauchseffizienten Transportmitteln zu einer Verringerung der ökologischen und ökonomischen Belastung bei. Allen Akteuren und Unternehmen im Bereich nachhaltiger Infrastruktur ist gemein, dass sie durch bewussten Einsatz umweltschonender Technologien und Rohstoffe die ökologischen und ökonomischen Belastungen für Umwelt, Mensch und Wirtschaft senken. Zudem wird durch einen hohen Stellenwert sozialer Aspekte und guter Unternehmensführung die Motivation der Mitarbeiter erhöht, wodurch die Firmen attraktiver für hoch qualifizierte Arbeitskräfte werden. Diese Auswahl macht den AIF zu einem Fonds gemäß Artikel 8 der Offenlegungsverordnung.

Gewinn-Szenario: Bei einer mehrstufigen Diversifikation über verschiedene Zielfonds mit verschiedenen Anlageklassen, Ländern und Währungen, dazu differenzierte Konjunkturzyklen, ist es schwierig, eine halbwegs verbindliche Prognose zu treffen. Im mittleren Szenario stellt BVT seinen Zeichnern eine jährliche Durchschnittsrendite von rund 2,75 Prozent und einen Gesamtrückfluss von 172 Prozent in Aussicht. Die Spanne der Ertrags-Varianten ist weit. Sie umfasst Ausschüttungen zwischen 76 Prozent und 220 Prozent über einen Zeitraum von 20 Jahren. Aber auch diese Zahlen sind Schätzungen. Es kann auch ganz anders kommen – in beide Richtungen.

Kosten: Die Initialkosten inklusive fünf Prozent Agio summieren sich auf rund 12,5 Prozent der Einlage. Jährlich fallen für die Verwaltung bis zu 1,1 Prozent plus eventuelle Transaktionsvergütungen an.

Anbieter: Die BVT Unternehmensgruppe ist seit mehr als 30 Jahren in der Assetklasse Erneuerbare Energien und Infrastruktur aktiv und hat zahlreiche Beteiligungsangebote unter dem Fokus Ökologie und Ökonomie konzipiert. Der Vorgänger hat seine Platzierungsphase Ende 2022 mit einem Fondsvolumen von rund 29 Millionen Euro abgeschlossen. Der Fonds ist in zwölf institutionelle Zielfonds mit Erneuerbare Energien- und Infrastruktur investiert. Darüber sind die Anleger mittelbar an einem breit gestreuten Portfolio aus 100 Zielunternehmen beteiligt.

Meiner Meinung nach… Artikel-8-Publikums-AIF, der in eine Vielzahl von institutionellen Zielfonds investiert, die wiederum Anteile an Unternehmen der Assetklassen Erneuerbare Energien und Infrastruktur kaufen. Voraussetzung ist, dass die Firmen im Sinne der ESG-Anforderungen vorgehen. Anleger investieren Private-Equity, also ausschließlich Kapital, das sie nicht anderweitig benötigen. Außerdem sind sie nicht auf regelmäßige Ausschüttungen angewiesen. Tickets ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio. Der Fonds ist im Vertrieb der Baden-Württembergischen Bank und ausgewählter Sparkassen.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde bereitgestellt vom Journalisten Markus Gotzi. Der Autor versichert, dass die Nachrichten unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Für solche Artikel ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung der Fondsbörse Deutschland dar.

Markus Gotzi

Info zum Autor: Markus Gotzi verfasste viele Jahre lang regelmäßig Artikel zu Themen im Bereich Immobilien und Sachwerte in der Financial Times Deutschland und für das Wirtschaftsmagazin Capital, für das er vier Jahre lang als Redakteur tätig war. Aktuell publiziert er unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Darüber hinaus produzierte er Fernsehbeiträge für den Nachrichtensender n-tv, in denen er unter anderem als Experte für Beteiligungsmodelle Angebote vor laufender Kamera analysierte. Markus Gotzi ist Träger des „Deutschen Journalistenpreises“ und des „Deutschen Preises für Immobilienjournalismus“.

News & Produktneuheiten. Relevante Updates direkt in Ihre Mailbox.
Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme der dort beschriebenen Nutzung zu.
Erfahrung

20 Jahre

Aktuelle Investmentchancen
6
Gelistete Fonds im Zweitmarkt

4.800

Vermittlungen im Zweitmarkt

60.000

Börslich überwacht

100%

An den Anfang scrollen